Lade-Wandler VCC 2424-25 IUoU (Marine)

Gerät mit vor Feuchtigkeit geschützter Elektronik - Artikel-Nr. 13313

Boot

VCC 24

Battery-to-Battery (B2B) Ladetechnik

2424

Startbatterie   Bordbatterie


Galvanisch isoliert

Beschreibung

  • Hohe Ladeleistung schon bei kurzen Fahrtstrecken
  • Deutlich verbesserte Energiebilanz des Versorgungskreises
  • Hervorragender Schutz der Versorgungsbatterie und der daran angeschlossenen Verbraucher gegen die z.T. sehr starken Spannungsschwankungen von dynamisch geregelten Lichtmaschinen bei neueren Fahrzeugen
  • Bei längeren Fahrten wird durch die IU1oU2-Ladetechnik eine Volladung erzielt und dabei eine Überladung ausgeschlossen
  • Optimale Ladekennlinien für 4 Batterie-Typen durch Batteriewahlschalter einstellbar (Säure, Gel, AGM1, AGM2)
  • Automatische, einstellbare Ladeleistung sorgt bei stark belastetem Fahrzeug-Bordnetz für die vorrangige Ladung der Starterbatterie durch die Lichtmaschine und gewährleistet somit wieder die sofortige Startfähigkeit des Fahrzeugs
  • Bei gleichzeitigem Verbrauch im Parallel- und Pufferbetrieb wird die Batterie weiter geladen bzw. voll erhalten. Die Anpassung der Ladezeiten berechnet und überwacht der Lade-Wandler automatisch.
  • Eingebaute Temperaturkompensation sorgt automatisch für die eigene, von der Lichtmaschine unabhängige Anpassung der Ladespannung an die Batterietemperatur; Batterie-Temperatursensor Art. 2001 erforderlich
  • Einfache Installation, keinerlei Eingriff in den Starterkreis des Fahrzeugs erforderlich, Gerät wird in die Ladeleitung zur Versorgungsbatterie geschaltet.
  • Sicherheitsschutz und Schutz gegen Verpolung, Kurzschluss und Rückentladung
  • Anschluss für Fernbedienung Art. 2075, Betriebs-Fernanzeige IP67 Art. 2081 oder Charger State Monitor IP67 Art. 2082
  • Auch für den Betrieb mit EBL (Elektroblock) und EVS vorbereitet (nur VCC 1212-25 IUoU-Li und VCC 1212-45 IUoU-Li).
  • Eingebauter Bordnetzfilter ermöglicht den problemlosen Parallelbetrieb mit Solaranlagen, Netzladegeräten und anderen Ladequellen an einer Batterie
  • Galvanische Isolation zwischen Ein- und Ausgang sorgt durch absolute Trennung der Batteriekreise für hervorragende Unterdrückung von Störungen, für saubere Masseverhältnisse auf beiden Seiten auch bei langen Zuleitungen, Sicherheit im Fehlerfalle (kein Durchschlagen 12V/24V bzw. 24V/12V möglich) und vermeidet zuverlässig ungewollte Rückentladungen der Batteriekreise
  • Schalteingang für vollautomatisch gesteuerten Betrieb (Zündung, D+ Motor läuft) oder wahlweise manuell durch Fernschalter gesteuert
  • Messeingang ermöglicht wahlweise bei Bedarf auch eine reine Spannungssteuerung des Gerätes
  • Der Geräteanwendungsbereich erstreckt sich auch auf saubere Batterieladung weiter entfernt von der Lichtmaschine in großen Fahrzeugen, Anhängern, Versorgungscontainern etc.

Technische Daten

 Ladeleistung in [V]/[A] 24 / 25
 max. Strom  in [A]
36
 Eingangsspannung in [V] 22 - 32
 Batterietyp einstellbar
Säure, Gel, AGM1, AGM2
 Batterie-Nennspannung IN in [V] 24
 Batteriekapazität IN in [Ah] 60
 Leistungsaufnahme IN max. in [W]
800
 Batterie-Nennspannung OUT in [V]
24
 Batteriekapazität OUT in [Ah] 50 - 170 / 220
 Ladekennlinie IU1oU2
 Überspannungsabschaltung
ja
 Spannungswelligkeit in [mV] rms < 50
 Lade-Timer
3-fach
 Geräte-Einbaulage beliebig
 Temperaturbereich [°C] -20 bis +45
 Schutzgrad/-klasse IP 21
 Maße (BxHxT) in [mm] - Maße inkl. Befestigungsflansche, ohne Anschlüsse 160 x 71 x 245
 Gewicht in [g] 1700
 Normen (CE)
EN 60335-2-29
 Umgebungsbedingungen, Luftfeuchtigkeit:  max. 95% Raumfeuchte, nicht kondensierend
 Lieferumfang: Bedienungsanleitung

Ladeprogramme

1 „Gel“: Ladeprogramm für Gel-Batterien, Kennlinie IU1oU2
Abgestimmt auf verschlossene, gasdichte Gel-/dryfit-Batterien mit festgelegtem Elektrolyt, welche generell ein höheres Ladespannungsniveau und längere U1-Haltezeiten benötigen, um kurze Ladezeiten mit besonders hoher Kapazitätseinlagerung zu erreichen und ein langfristiges Batterie-„Verhungern“ zu vermeiden.
 
2 „AGM“: Ladeprogramm für AGM-/Vlies- Batterien, Kennlinie IU1oU2
Bestimmt für das Laden von verschlossenen, gasdichten AGM (Absorbent-Glass-Mat)-Batterien in Blei-Vlies-Technologie, welche ein besonders hohes U1-Niveau mit abgestimmten Haltezeiten für die Voll-Ladung und danach ein moderates U2-Niveau zur Ladeerhaltung benötigen (Platten- und Rundzellen Technologie).
 
3 DIN 0510“: Ladeprogramm für Blei-Säure-/Nass-Batterien, Kennlinie IU1oU2
Allgemeine DIN-Kennlinie zur Ladung und Ladeerhaltung von offenen und geschlossenen Bleiakkus mit abnehmbaren Zellenstopfen und der Möglichkeit der Säurestandskontrolle und Säurestandskorrektur (Wartung). Ebenfalls anzuwenden für geschlossene Batterien wartungsarm, wartungsfrei, antimonarm, silberlegiert, calcium etc. mit niedrigem bzw. sehr niedrigem Wasserverbrauch. Bietet mit hohem U1-Niveau kurze Ladezeiten, hohen Ladefaktor und hohe Säuredurchmischung, auch im ruhenden (stationären) Einsatz (Säureschichtung) bei „nassen“ Antriebs-, Beleuchtungs-, Solar-, Heavy Duty- und Standard-Batterien.
 
4 „UNIVERSAL“: Ladeprogramm für Blei-Säure-/Nass-/AGM-Batterien, Kennlinie IU1oU2
Universalprogramm zur Ladung und Ladeerhaltung von Säure-Batterien in Fahrzeugen (gemischt mobil/stationär). Bietet mit mittlerem U1-Niveau noch kurze Ladezeiten, guten Ladefaktor und gute Säuredurchmischung bei offenen und geschlossenen, wartungsarmen, wartungsfreien Standard-, Antriebs-, Beleuchtungs-, Solar- und Heavy Duty-Batterien, sowie AGM-Batterien mit normalem U1-Niveau.
 

Downloads

Anleitung Katalog

Zubehör

Fernbedienung S Ladegeraete 2075

  Betriebs Fernanzeige IP67 2081    Batterie-Status-Anzeige 2082

Betriebs-Fernanzeige IP67 (Art. 2081)

Charger State Monitor IP67 (Art. 2082)

Temp Sensor 2001  

Fernbedienung S (Art. 12075)

Temperatur-Sensor 825 (Art. 2001)

 

 

Standard-Ausführung:
Lade-Wandler VCC 2424-25 IUoU 
(Art. 3313)

 

EMHC CIVD
Zum Seitenanfang