Solar-Laderegler SR 300-24 Duo Digital

Gerät mit vor Feuchtigkeit geschützter Elektronik - Artikel-Nr. 16615

Boot

SR 300-24 6615


Für Solar-Module mit:

bis zu 300 Wp Modul-Leistung

max. 10 A Modul-Strom

max. 50 V Modul-Spannung

Batterie-Spannung: 24 V


Lademöglichkeiten:

Batterien 1S

1 Versorgungs- und 1 Starterbatterie

Beschreibung

Beachten Sie, dass der Solar-Laderegler nur mit Solar-Panels bis zur maximalen Leistungsangabe (Wp) und unterhalb der maximal zulässigen Spannung (Voc) verwendet werden darf. Darüber hinaus ist der Regler nicht für ein eingangsseitigen Anschluss (+/- Solar-Panels) von Wind-, Wasser-, Fuel- oder Motor-Generatoren, Netzteilen, Batterien oder anderen Stromquellen geeignet.

Solar-Regler für Reisemobile, Caravan und Boote.
Der Solar-Regler ist speziell auf den Einsatz in Reisemobil und Caravan ausgelegt und für alle Bleibatterie-Typen und -Fabrikate geeignet (Säure-, GEL-/dryfit- sowie AGM-/Vlies-Batterien). Durch intelligente Mikroprozessorsteuerung werden die Batterien optimal mit IU1oU2-Kennlinien geladen. Der Solar-Regler arbeitet vollautomatisch und wartungsfrei und bietet folgende Funktionen:

  • Ladeausgang Bord-Batterie I , je nach Batterie-Typ wahlweise 4 Ladeprogramme
  • Ladeausgang Starter-Batterie II: Separater Neben-Ladeausgang mit verringertem Ladestrom (24 V / 0,8 A) zur Stützladung und Ladeerhaltung der Fahrzeug-Starterbatterie mit Schutz vor Überladung bei langen Standzeiten.
  • Die Ladespannung ist frei von Spitzen und so geregelt, dass ein Überladen der Batterien ausgeschlossen ist.
  • Zwei Batterie-Ladeausgänge: Automatisches Laden der Haupt- bzw. Bord-Batterie (Bord I). Stützladung sowie Ladeerhaltung der Fahrzeug-Starter-Batterie (Start II) mit Schutz vor Überladung.
  • Überwachungsfreie Ladung: Serienmäßiger Schutz gegen Batterie-Rückentladung (bei zu geringer Solarleistung z. B. Dämmerung, nachts etc.), gegen Überlastung und Überhitzung.
  • Puffer-Betrieb: Einhaltung der Ladekennlinien auch bei gleichzeitigem Betrieb mit Verbrauchern an der Batterie.
  • Überladeschutz: Regelt den Ladestrom der Batterie bei zu viel Solarleistung und voller Batterie zurück, sorgt bei Stromverbrauch durch sofortiges Nachladen für einen möglichst hohen Ladezustand der Batterie.
  • „IU1oU2“-Ladekennlinie: Definierte Ladespannungserhöhung (U1) verhindert schädliche Säureschichtungen und sorgt für Ausgleichsladung der einzelnen Batteriezellen, danach automatische Erhaltungsladung (U2).
  • Bordnetzfilter: Eingebaut, erlaubt den problemlosen Parallelbetrieb des Reglers mit anderen Ladequellen, Wind- und Benzingeneratoren, Netz-Ladegeräten, Lichtmaschinen etc. an einer Batterie.
  • Anschluss für Temperatur-Fühler: Automatische Anpassung der Ladespannung an die Batterie-Temperatur. Bewirkt bei Kälte eine bessere Vollladung der schwächeren Batterie, bei sommerlichen Temperaturen wird unnötige Batteriegasung vermieden.
    Unbedingt empfohlen, wenn die Batterie starken Temperaturschwankungen ausgesetzt ist, z. B. im Motorraum.
  • Ladekabel-Kompensation: Spannungsverluste auf den Ladekabeln werden automatisch ausgeregelt.
  • Steckerfertig für den Anschluss der Votronic Solar-Anzeigegeräte LCD-Solar Computer S zur optimalen Kontrolle der Anlage.

Technische Daten

 Batterie-Nennspannung (AC) in [V] 24
 Solarmodul-Leistung max. [Wp]
300
 Solarmodul-Strom max. [A]
10,0
 Solarmodul-Spannung max. [V]
50
 Ladestrom Batt. I / II max. [A]
10,0 / 0,8
 Ladekennlinie IU1oU2
 Batterietyp einstellbar
Säure, Gel, AGM
 Eigenverbrauch in [A]
0,004
 Überladeschutz ja 
 Rückstromsperre (Nachtbetrieb)
ja 
 Bordnetzfilter ja 
 Anzahl Ladeausgänge
2
 Schutz gegen Überlast, Überhitzung, Verpolung
ja 
 Anschluss Temperatur-Sensor
ja 
 Ausgleich der Spannungsverluste auf den Ladekabeln
ja 
 Anschluss LCD-Solar-Computer S
ja 
 Ausgang EBL-Solarstromanzeige nein
 Temperaturbereich [°C] -20 bis +45
 Maße (BxHxT) in [mm] - Maße inkl. Befestigungsflansche, ohne Anschlüsse 131 x 40 x 77
 Gewicht [g]
150
 Normen (CE)
 Umgebungsbedingungen, Luftfeuchtigkeit:  max. 95% Raumfeuchte, nicht kondensierend
 Lieferumfang: Bedienungsanleitung

Ladeprogramme

1 „Gel“: Ladeprogramm für Gel-Batterien, Kennlinie IU1oU2oU3
Abgestimmt auf verschlossene, gasdichte Gel-/dryfit-Batterien mit festgelegtem Elektrolyt, welche generell ein höheres Ladespannungsniveau und längere U1-Haltezeiten benötigen, um kurze Ladezeiten mit besonders hoher Kapazitätseinlagerung zu erreichen und ein langfristiges Batterie-„Verhungern“ zu vermeiden.
 
2 „AGM“: Ladeprogramm für AGM-/Vlies- Batterien, Kennlinie IU1oU2
Bestimmt für das Laden von verschlossenen, gasdichten AGM (Absorbent-Glass-Mat)-Batterien in Blei-Vlies-Technologie, welche ein besonders hohes U1-Niveau mit abgestimmten Haltezeiten für die Voll-Ladung und danach ein moderates U2-Niveau zur Ladeerhaltung benötigen (Platten- und Rundzellen Technologie).
 
3 DIN 0510“: Ladeprogramm für Blei-Säure-/Nass-Batterien, Kennlinie IU1oU2
Allgemeine DIN-Kennlinie zur Ladung und Ladeerhaltung von offenen und geschlossenen Bleiakkus mit abnehmbaren Zellenstopfen und der Möglichkeit der Säurestandskontrolle und Säurestandskorrektur (Wartung). Ebenfalls anzuwenden für geschlossene Batterien wartungsarm, wartungsfrei, antimonarm, silberlegiert, calcium etc. mit niedrigem bzw. sehr niedrigem Wasserverbrauch. Bietet mit hohem U1-Niveau kurze Ladezeiten, hohen Ladefaktor und hohe Säuredurchmischung, auch im ruhenden (stationären) Einsatz (Säureschichtung) bei „nassen“ Antriebs-, Beleuchtungs-, Solar-, Heavy Duty- und Standard-Batterien.
 
4 „UNIVERSAL“: Ladeprogramm für Blei-Säure-/Nass-/AGM-Batterien, Kennlinie IU1oU2
Universalprogramm zur Ladung und Ladeerhaltung von Säure-Batterien in Fahrzeugen (gemischt mobil/stationär). Bietet mit mittlerem U1-Niveau noch kurze Ladezeiten, guten Ladefaktor und gute Säuredurchmischung bei offenen und geschlossenen, wartungsarmen, wartungsfreien Standard-, Antriebs-, Beleuchtungs-, Solar- und Heavy Duty-Batterien, sowie AGM-Batterien mit normalem U1-Niveau.
 

Downloads

Anleitung Katalog

Zubehör

LCD-Solar-Computer S 1250

 Aktueller Solarstrom    Solarbatteriespannung    

aktueller Solarstrom

 

Batteriespannung

 

 

 Eingeladene Solarkapazitaet    Eingeladene Solarenergie  
Temp Sensor 2001 

LCD-Solar-Computer S
(Art. 11250)

eingeladene Solarkapazität

 

eingeladene Solarenergie

 

Temperatur-Sensor
(Art. 2001)

 

Standard-Ausführung:
Solar-Laderegler SR 300-24 Duo Dig.  
(Art. 6615)

 

EMHC CIVD
Zum Seitenanfang