Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Kontaktieren Sie uns:

T: +49 (0) 6641 91173 0

info@votronic.de

Sie finden uns auch hier

Datenschutzinformation

Pflichtinformationen gem. Art. 13 DSGVO

zur Erstellung, Speicherung und Veröffentlichung von Fotoaufnahmen

Der Schutz personenbezogener Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Deshalb verarbeitet die VOTRONIC Elektronik-Systeme GmbH personenbezogene Daten in Übereinstimmung mit den anwendbaren Rechtsvorschriften zum Schutz personenbezogener Daten und zur Datensicherheit.

1. Name & Anschrift des für die Verarbeitung verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist:

VOTRONIC
Elektronik-Systeme GmbH

Johann-Friedrich-Diehm-Str. 2
36341 Lauterbach/Hessen
Deutschland
Tel.: +49 6641 91173-0
Email: info@votronic.de

2. Kontaktdaten des (externen) Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

BerIsDa GmbH
Rangstr. 9
36037 Fulda
Deutschland
Tel.: +49 661 29698090
Email: datenschutz@berisda.de
Web: www.berisda.de

Jede betroffene Person kann sich jederzeit bei allen Fragen und Anregungen zum Datenschutz direkt an unsere Datenschutzbeauftragte wenden.

3. Beschreibung der Verarbeitung

a) Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Diese Pflichtinformationen beziehen sich auf die Erstellung, Bearbeitung, Speicherung und Veröffentlichung von Fotoaufnahmen, die auf den Veranstaltungen des Verantwortlichen angefertigt wurden. Der Verantwortliche erstellt Fotoaufnahmen zur Dokumentation der Veranstaltung sowie zur Durchführung von Öffentlichkeitsarbeit.
Wenn Sie nicht fotografiert werden möchten, sprechen Sie dies bitte unmittelbar bei uns oder dem Fotografen an, damit Ihr Wunsch berücksichtigt werden kann.
Die Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten ist weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben. Eine Verpflichtung zur Bereitstellung besteht nicht. Zur Verarbeitung der von Ihnen überlassenen Daten kommt keine vollautomatisierte Entscheidungsfindung (einschließlich Profiling) gem. Art. 22 DSGVO zum Einsatz.

 b) Rechtsgrundlage und Zweck der Verarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Erstellung, Speicherung und Verwendung der Fotoaufnahmen ist Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO. Die Fotos werden zum Zweck der Dokumentation der Veranstaltung und im Rahmen unserer Öffentlichkeitsarbeit gespeichert, verarbeitet und veröffentlicht. In diesen Zwecken liegt unser berechtigtes Interesse. Die Speicherung eines etwaigen Widerspruchs erfolgt ebenfalls auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zu Nachweiszwecken und Abwehr von Haftungsansprüchen.

c) Dauer und Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Verarbeitung der von Ihnen überlassenen Daten erfolgt so lange, wie sie zur Wahrung unserer berechtigten Interessen erforderlich ist oder Sie der Verarbeitung durch uns widersprechen. Nach Wegfall unserer berechtigten Interessen werden Ihre Daten gelöscht. Durch eine Veröffentlichung auf unserer Internetseite und in sozialen Medien werden die Daten Dritten zugänglich gemacht, sodass wir nach einer Veröffentlichung nur eingeschränkt eine Löschung der Daten vornehmen können. Im Falle Ihres Widerspruchs entfernen wir die Daten von den uns direkt zugänglichen Internet-Plattformen (unsere Internetseite, unsere Social-Media-Profile). Die Speicherdauer bei sonstigen Dritten, die durch die Veröffentlichung Zugriff auf die Daten erhalten haben, ist nicht durch uns beeinflussbar. Wenn Sie nicht fotografiert werden möchten, sprechen Sie dies bitte unmittelbar bei uns oder dem Fotografen an, damit Ihr Wunsch berücksichtigt werden kann.

d) Empfänger der Daten und Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation
Innerhalb unseres Unternehmens erhalten diejenigen Stellen und Bereiche Zugriff auf die Fotoaufnahmen, die diese zur Erfüllung der o.g. Zwecke benötigen und die zur Verarbeitung dieser Daten berechtigt sind. Für die Erstellung der Aufnahmen wird ggfs. ein externer Fotograf beauftragt. Aufnahmen werden im Falle einer Veröffentlichung ggfs. an eingebundene Dienstleister (bspw. Redaktionen oder Agenturen) weitergegeben.

Im Rahmen unserer Leistungserbringung beauftragen wir Auftragsverarbeiter. Diese Dienstleister werden nur nach Weisung des Verantwortlichen tätig und sind vertraglich auf die Einhaltung der geltenden datenschutzrechtlichen Anforderungen verpflichtet. Dazu schließen wir schriftlich entsprechende Auftragsverarbeitungsverträge mit diesen Dienstleistern ab. Hierbei handelt es sich um einen datenschutzrechtlich vorgeschriebenen Vertrag, der gewährleistet, dass unsere Dienstleister die personenbezogenen Daten unserer Betroffenen nur nach unseren Weisungen und unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen (DSGVO, BDSG, usw.)  verarbeiten. Die Fotos werden im Internet auf unserer Internetseite (www.votronic.de ) und in den Sozialen Medien (Facebook, Instagram, LinkedIn) veröffentlicht.

Veröffentlichungen in Onlinemedien bzw. Informationen aus dem Internet sind weltweit zugänglich und können mit weiteren Informationen verknüpft werden, um Persönlichkeitsprofile zu erstellen. Es wird darauf hingewiesen, dass Informationen (einschließlich Foto- und Bewegtbildaufnahmen) im Internet von beliebigen Personen abgerufen werden können. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass solche Personen die Bilder bzw. Fotos weiterverwenden oder an andere Personen weitergeben. Es gibt spezialisierte Archivierungsdienste, deren Ziel es ist, den Zustand bestimmter Websites zu bestimmten Terminen dauerhaft zu dokumentieren. Dies kann dazu führen, dass im Internet veröffentlichte Informationen auch nach ihrer Löschung auf der Ursprungs-Seite weiterhin andernorts aufzufinden sind. Veröffentlichungen auf den Seiten des Verantwortlichen in Sozialen Medien können möglicherweise überhaupt nicht mehr gelöscht werden, sondern nur nicht mehr öffentlich gezeigt werden.

Die Europäische-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) setzt voraus, dass die Übermittlung personenbezogener Daten, die bereits verarbeitet werden oder nach ihrer Übermittlung an ein Drittland oder eine internationale Organisation verarbeitet werden sollen, nur zulässig ist, wenn ein mit den Vorgaben der DSGVO vergleichbares Datenschutzniveau gewährleistet ist. Wenn also sichergestellt ist, dass die Bestimmungen der DSGVO eingehalten werden – dazu kann beispielsweise das Vorliegen eines Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission i.S.d. Art. 45 Abs. 1, 3 DSGVO oder die Einführung unternehmensinterner, von einer Aufsichtsbehörde genehmigter Datenschutzvorschriften (sog. „geeignete Garantien“, Art. 46 Abs. 2, 3 DSGVO) zählen.

Facebook und Instagram:
Meta Platforms, Inc ist der US-amerikanische Mutterkonzern der Meta Platforms Ireland Limited. Der Hauptsitz des Mutterkonzern von Meta liegt aus Datenschutzsicht in einem Drittland. Meta Platforms, Inc verfügt über eine Zertifizierung nach dem „EU-US Data Privacy Framework“ (DPF). Das DPF ist ein (individuelles) Übereinkommen zwischen der Europäischen Union und den USA, welches die Einhaltung europäischer Datenschutzstandards bei Datenverarbeitungen in den USA gewährleisten soll (Vorliegen eines Angemessenheitsbeschlusses der EU-Kommission i.S.d. Art. 45 Abs. 1, 3 DSGVO). Jedes nach dem DPF-zertifizierte Unternehmen verpflichtet sich, diese Datenschutzstandards einzuhalten. Die Liste der zertifizierten Unternehmen finden Sie unter: https://www.dataprivacyframework.gov/list. Dort können Sie nach dem Anbietername suchen und die Zertifizierung direkt einsehen.

Linkedin:
LinkedIn Corporation ist ein Unternehmen mit Sitz in den USA, sodass eine Übermittlung Ihrer personenbezogenen Daten in ein Drittland nicht ausgeschlossen ist.

Die Übermittlung und weitere Verarbeitung personenbezogener Daten der Benutzer in Drittländer, wie z.B. die USA, sowie die damit verbundenen eventuellen Risiken für die Benutzer können von uns als Betreiber der Seite nicht ausgeschlossen werden. In den USA besteht kein mit den Vorgaben der DSGVO vergleichbares Datenschutzniveau. Eine effektive Durchsetzung Ihrer Rechte ist voraussichtlich nicht möglich. Es ist zudem möglich, dass staatliche Stellen, ohne dass wir oder Sie davon erfahren, auf die bereitgestellten personenbezogenen Daten zugreifen.

4. Rechte der betroffenen Personen

Wenn wir personenbezogene Daten von Ihnen verarbeiten, haben Sie als Betroffener folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichen

a) Recht auf Auskunft, Art. 15 DSGVO
Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf (unentgeltliche) Auskunft über Ihre erhobenen und gespeicherten personenbezogenen Daten. Dazu gehört u.a. auch die Auskunft über deren Verarbeitungszwecke, deren Herkunft und Empfänger, die Speicherdauer sowie das Bestehen verschiedener Rechte.

b) Recht auf Berichtigung, Art. 16 DSGVO
Sie haben gegenüber dem Verantwortlichen ein Recht auf Berichtigung (auch im Sinne einer Vervollständigung) Ihrer Daten, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder für den Zweck der Verarbeitung unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

    c) Recht auf Löschung, Art. 17 DSGVO
    Sie können unter den Bedingungen des Art. 17 DSGVO jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen, es sei denn, dass noch Umstände zum Tragen kommen, die den Verantwortlichen berechtigen oder verpflichten, Ihre personenbezogenen Daten weiterhin zu verarbeiten (wie bspw. gesetzliche Aufbewahrungspflichten).

    d) Recht auf Einschränkung der Verarbeitung, Art. 18 DSGVO
    Bei Vorliegen der gesetzlichen Voraussetzungen können Sie im Umfang von Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen

    e) Recht auf Datenübertragbarkeit, Art. 20 DSGVO
    Haben Sie uns personenbezogene Daten bereitgestellt, und erfolgt eine automatisierte Verarbeitung auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder auf Grundlage eines Vertrags so haben Sie im Umfang von Art. 20 DSGVO ein Recht auf Übertragung der von Ihnen bereitgestellten Daten, sofern dadurch nicht die Rechte und Freiheiten anderer Personen beeinträchtigt werden. Die Bereitstellung erfolgt in einem gängigen, maschinenlesbaren Format. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

    f) Recht auf Widerspruch, Art. 21 DSGVO
    Sie haben das Recht, im Umfang von Art. 21 DSGVO gegen eine Verarbeitung Widerspruch zu erheben, soweit die Datenverarbeitung zum Zwecke der Direktwerbung oder des Profilings erfolgt. Einer Verarbeitung auf Grund einer Interessenabwägung können Sie unter Angabe von Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, widersprechen.

    g) Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
    Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz, insbesondere in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

    Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit. Wenn Sie sich in einem anderen Bundesland oder nicht in Deutschland aufhalten, können Sie sich aber auch an die dortige Datenschutzbehörde wenden.