CI-BUS

CI BUSModerne CI-BUS-Bordmanagementsysteme steuern heute eine Vielzahl an Geräten und Funktionen im Bordnetzwerk von immer mehr Caravans und Reisemobilen. Nicht nur Beleuchtung, Batterieladung oder Füllstandsanzeige, sondern auch viele an Bord eingebaute Komponenten wie z. B. Klimaanlage oder Heizung lassen sich durch den CI-BUS – unabhängig, ob ab Werk oder nachträglich eingebaut – zentral, bequem und sicher steuern.

Unter Federführung des CIVD konzipierte die Caravaning-Industrie im Jahr 2011 mit dem CI-BUS einen gemeinsamen Standard, der für zukunftsorientierte Technik sowie flexible Lösungen steht und kontinuierlich weiterentwickelt wird.
Ein eigener CIVD-Arbeitskreis entwickelte ein eigens auf die Ansprüche der Caravaning-Branche abgestimmtes BUS-System. Damit wurden die notwendigen Voraussetzungen zur Einrichtung einer gemeinsamen Plattform zur Erstellung, Pflege und Service einer einheitlichen Datenbus-Systematik in der Caravaning-Branche geschaffen. In der „Kooperationsvereinbarung CI-BUS“ werden die notwendigen Voraussetzungen dargestellt.

Der Einsatz des Caravaning-Industrie-BUS in immer mehr Freizeitfahrzeugen entspricht dem aktuellen Branchentrend zur weiter zunehmenden Digitalisierung. So halten innovative Helfer wie eine drahtlose Steuerung vermehrt Einzug in Reisemobile und Caravans. Damit können beispielsweise Heizung oder Klimaanlage ganz einfach via Laptop, Tablet oder Smartphone betätigt werden. Diese Art der Steuerung trägt sowohl zur Erhöhung des Komforts als auch zu einer besseren Energieeffizienz bei.

Innovationen wie der CI-BUS tragen zur Zukunftsfähigkeit der Caravaning-Branche bei und bieten weiterhin ein enormes Innovationspotential.

(Quelle: Caravaning Industrie Verband e.V.)

VOTRONIC ist offizieller CI-BUS-Partner des Caravaning Industrie-Verbands e.V. (CIVD).
Hersteller, Erstausrüster und System-Integratoren können nach Rücksprache CI-BUS fähige Geräte aus unserem Programm in deren Systeme integrieren.

EMHC CIVD
Zum Seitenanfang